Systemair

Museum für Pop, Rock und Jugendkultur "RAGNAROCK"

Roskilde, Dänemark

Eine natürliche Lüftung mit Hilfe von Wind und Thermik versorgt das Museum die meiste Zeit des Jahres mit frischer Luft. Im Falle von ungeeigneten Wetterbedingungen oder einer großen Besucheranzahl, sorgt eine zusätzliches mechanische Lüftungskonzept für optimale Raumluftqualität.

Verantwortlich für die Installation der mechanischen Lüftung, sowie das Brandschutzkonzept der Lüftung, war die die das Unternehmen Poul Christensen A/S:

"Die 3 Stockwerke des Museums sind in VAV-Zonen geteilt, welche nach CO2-Gehalt und Temperatur geregelt werden. Für dieses Projekt setzen wir 3 DV Lüftungsgeräte mit integriertem Kühlregister von Systemair ein. Durch die integrierte Kühlung ist die Anlage sehr kompakt, was aufgrund des begrenzt vorhandenen Platzes im Technikraum notwendig war. Außerdem gab es strikte Energieeffizienzvorgaben", so Lars Dusinius, Contract Manager Lüftung bei Poul Christensen A/S.

Das Lüftungssystem ist auf ein Gesamtluftvolumen von bis zu 23.000 m³/h ausgelegt.

"Systemair lieferte neben den Lüftungskomponenten auch die Brandschutzklappen für das Lüftungssystem. Je mehr Komponenten von einem Hersteller kommen, desto besser. Sowohl hinsichtlich Qualität als auch dem Zusammenspiel der Komponenten sowie in Bezug auf Service", so Dusinius' Meinung.

Images: MVRDV and COBE Architects and RAGNAROCK

Folgen Sie uns in unseren
sozialen Netzwerken
Feedback